Montag, 6. Mai 2013

Braten, ganz ohne Öl...

Da bei uns eigenlich täglich gekocht und gebraten wird, hab ich eigentlich immer Öl im Haus... Vor kurzem wurde aber beim Postenprofi auf Facebook wieder mal eifrig nach neuen Produkttestern gesucht.
Unter anderem gab es einen Aufruf, dass auch Tester für Keramikpfannen gesucht werden. Da wurde ich hellhörig, denn in diesen Pfannen soll man ganz ohne Öl braten können, ohne dass etwas anbackt oder festbrät.

Naja, ich war skeptisch, wollte es aber doch versuchen, also hab ich mich kurzerhand einfach beworben... Siehe da, ich hatte sogar Glück, so wie alle anderen Blogger die sich auf die Pfanne beworben hatten und vor kurzem erreichte mich dieses Feuerrote Schmuckstückchen...


Die Pfanne die ich bekommen hab, ist nicht super groß, sie hat einen Durchmesser von 20cm, aber wenn ich für mich und Melina Pancakes oder Rührei mache, dafür reicht sie optimal :)
Das Pfännchen ist ziemlich robust und hat ein stattliches Gewicht, das stört mich weniger ich finde eher, dass man hier die gute Qualität spürt.

Nutzen kann man die Pfanne auf wirklich allen Herdarten, egal ob ihr Gas habt, E.Herd oder Induktion oder Ceran, erhitzt werden kann die Pfanne bis 450°C, das sollte reichen. Gute finde ich das die Pfanne nicht wird hin und her rutscht oder sich sogar verformt, so ist es uns schon bei vielen billigen Pfannen passiert. Das ist ärgerlich, denn kaum ist die Pfanne 3-4 Mal benutzt, kann man sie schon wieder entsorgen... ! Hier gab es auch nach mehr als 10 Nutzungen keine Probleme :)

Die Pfanne ist innen mit einer weißen und sehr kratzfesten und robusten Keramikbeschichtung ausgestattet.  Diese Beschichtung sorgt dafür. dass nicht fest brät oder einbrennt, sie ist leicht zu reinigen, eigentlich reicht es sie unter fließendem Wasser zu reinigen, sollte es doch mal vorkommen, dass sie sehr verschmutzt ist, kann man sie problemlos in die Spülmaschine geben.

Der Pfannenboden ist mit Noppen erhöht, so sammelt sich Eigen-Feuchtigkeit der Speisen, diese verdampft und bldet so eine Art Puffer zwischen Pfannenboden und Bratgut. Außerdem ist es wie ein Aromasaft der mehr Geschmack an und in den Speisen lässt.

Das Material speichert außerdem sehr gut die Hitze, so kann man Energie sparen, denn nach dem Anbraten kann man auf kleiner Flamme einfach zu ende garen.



Die Pfanne hat mich echt überrascht, man kann tatsächlich ohne Probleme auf das Öl verzichten, nicht bleibt kleben. Das Kochen und sogar das Reinigen macht gleich nochmal so viel Spaß. Und teuer ist diese Pfanne auch nicht, das 20cm Model kostet 16,96€, es gibt aber auch noch Größere (22cm, 24cm, 26cm, 28cm oder sogar Hochrandpfannen mit Deckel, diese haben dann einen Durchmesser von 28cm. Ich finde es auch richtig gut, dass die Keramikpfannen in verschiedenen Farben erhältlich sind, das bringt Freunde und Farbe in die Küche, egal ob Grün, rot oder Schwarz.

Wer ganz viel Verschleiß an Pfannen hat oder schon vorher weiß, dass er viele Pfannen braucht, der kann sich gleich das 3er Set zulegen, hier zahlt ihr 59,95€, hier sind dann 2 verschiedene Größen im Set.

Ich möchte mich bedanken, ich hätte wirklich nie gedacht, dass diese Keramikpfanne tatsächlich so wunderbar funktioniert und das Braten um einiges gesünder und Fettfreier macht!

Danke!

Kommentare:

  1. Das nenne ich mal eine coole Pfanne!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die testen wir auch gerade noch - bis jetzt sehr erfolgreich und ich bin bislang begeistert!

    AntwortenLöschen

Danke für eure Meinung :) Liebe Grüße und noch viel Spaß auf meinem Blog