Samstag, 25. Februar 2012

Eltern-Kind Blogparade #6

Neue Woche, neue Aufgabe...

Diesmal heißt das Theme " AUF SCHRITT UND TRITT!"


Letzte Woche hab ich pausiert, da hatten die Spät- und Neueinsteiger der Parade die Chance einen Artikel zu schreiben um in die Endverlosung zu kommen. Alle anderen haben ja einen Ankündigungsartikel geschrieben.

Sooo, nun aber zu Aufgabe...

Als erstes geht es um Stolz... Ja ich bin stolz auf meine Tochter - und wie!!
Ich bin in jedem Augenblick stolz auf sie, aber heute ganz besonders. Sie hat nämlich ihre erste Nacht bei Omi gemeistert.
Da ich ja noch stille, hatte ich schon ein wenig Sorge, aber sie und Omi haben es gemeistert!! Ich bin stolz auf beide!!! Ich bin aber auch stolz auf sie wenn sie in ihrer Entwicklung wieder einen Schritt gemacht hat. Egal ob sie allreine die Treppe rauf kommt oder mir mit so viel Spaß beim Tischdecken und - abräumen hilft. Ich liebe sie einfach und das alleine macht mich stolz!!!

Im 2. Teil soll es also um Schuhe gehen! Ich selbst hasse Schuhekaufen, einfach weil ich große und recht breite Füße habe...da passt nichts vernünftig. Und wehe ich brauch mit etwas elegantes - der Horror.
Bei Melina ist es ja noch einfach, Kinderschuhe gibt es ja reichlich.
Mir ist aber wichtig, dass der Schuh leicht ist und eine weiche Sohle hat, damit sie leicht abrollen kann.

Ich kaufe nur neue Schuhe für sie, denn das ist mir wichtig für ihre kleinen Füße. Sie soll entspannt laufen können und ihr Füßchen sollen   gesund bleiben, denn die sollen sie noch lange durchs Leben tragen.
Ich persönlich finde Kinderschuhe unheimlich teuer!! 50€ für ein paar Stiefelchen, wahnsinn.

Ihr erste "festen" Winterschuhe waren sind ein paar Stiefel von Bama... sie läuft gut darin und ihre Füße sind warm!! Das ist die Hauptsache!

So und auch in dieser Woche gibt es was zu gewinnen, die Sponsoren diese Woche sind:

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zur ersten "Bei-Omi-Übernachtung" - ich glaube, mir wird das einmal schwerer fallen als unserem Babymädchen selbst ;-) , auch wenn ich sie natürlich bei Oma in den besten Händen weiß.
    Liebe Grüße, Sina

    AntwortenLöschen
  2. Beim ersten Mal woanders übernachten war ich bei allen drei Kindern, so unentspant. Ich konnte den freien Abend gar nicht genießen und habe beim allerersten Mal am nächsten Morgen (Sonntag) um 7 Uhr bei meiner Mutter gestanden, um mein Baby abzuholen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, da möchte ich doch hoffen, das du schlafen konntest. bei mir war das Horror das erste mal bei Oma schlafen.Ich konnte meine um 23 Uhr abholen, sie wollte nicht. lg tinamaria

    AntwortenLöschen
  4. Oma ist die doch die beste !!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen Beitrag :)

    AntwortenLöschen

Danke für eure Meinung :) Liebe Grüße und noch viel Spaß auf meinem Blog